Archiv

2019

Neue Westfälische, 23.02.2019

Artikel auf der Webseite der Neuen Westfälischen aufrufen: 8.000 Euro für Frauen und Kinder

2018

Neue Westfälische, 03.11.2018

Westfalen-Blatt, 23.03.2018

2017

Westfalen-Blatt, 26.10.2017
Herforder Kreisblatt vom 12.07.2017
Herforder Kreisblatt vom 09.05.2017
NW vom 12.04.2017
NW vom 15.03.2017, Peter Steinert
NW vom 14.03.2017, Frank-Michael Kiel-Steinkamp

2016

Westfalen Blatt, 25.10.2016
Neue Westfälische, 15. April 2016
Westfalen Blatt, 30. März 2016

2015

NW, Thomas Hagen
NW vom 11.06.2015

2014

Neue Westfälische vom 03.10.2014

4. Herforder Glücksentenrennen

Westfalen Blatt vom 5./6. April 2014
Neue Westfälische vom 13.02.2014

2013

Westfalen-Blatt vom 01.11.2013
Westfalen-Blatt vom 15.10.2013
NW vom 17.06.2013
Neue Westfälische vom 05.06.2013
Neue Westfälische vom 16.05.2013
Neue Westfälische vom 09.05.2013
Neue Westfälische vom 15.03.2013
NW vom 22.02.2013
Neue Westfälische vom 06.02.2013, Ralf Bittner

2012

Westfalen-Blatt Nr. 297 vom 21.12.2012

26.Januar 2012: Spendenübergabe aus dem Glückskalender 2011

Foto: HK Curd Paetzke

Ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Sponsoren und Käufer des Glückskalenders! 8000 Euro ! Erste Spendenübergabe aus dem Glückskalender 2011!

Jeweils 4000 Euro gehen an das Projekt "Clownsarbeit im Marie-Schmalenbach-Haus" und an das Projekt "Klinikclowns" in der Kinder- und Jugendklinik. Ein Jahr lang hat die Eckhart-von-Hirschhausen-Stiftung "Humor hilft heilen" die Auftritte der Spaßmacher ermöglicht.

Jetzt können die Senioren sich weiter an den Clowns erfreuen. Astrid Hauke, Jörg Hunold, Susanne und Andreas Bentrup gestalten ihre Auftritte mit Leichtigkeit und Freude, gehen auf die Senioren ein, singen und musizieren auch mit ihnen. Die Clownsvisiten gibt es in Herford auch im Wichernhaus und im Johanneshaus. - Als Clownin "Orangina" schlüpft Katrin Mausbach seit 11 Jahren in das lustige Clownskostüm und bringt die kleinen Patienten in der Kinder- und Jugendlichen mit Tricks zum Lachen um ihnen den Aufenthalt in der Klinik erträglicher zu machen. Ob bei Blutentnahmen oder beim Verbandswechsel, mit "Orangina" geht alles leichter, lustiger und entspannter. Für die nächste Zeit sind die Auftritte von "Orangina" in der Kinderklinik finanziell gesichert.

2011

Auf die Werre, fertig, los!

Foto: NW Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Ente gut ? alles gut !
Das 1. Glücksentenrennen auf der Werre war ein toller Erfolg. Die Herforder Bürger haben wie verrückt Lose gekauft und daher konnte ein Reinerlös von 4.000,- ? eingespielt werden. Dieses Geld wurde an die Vorsitzende Anke Vorndamme vom Kinderschutzbund Herford übergeben. Von dem Geld werden  5 Kochkurse finanziert für junge Mütter, die wenig Erfahrung in Haushaltsführung haben. Sie lernen, mit kleinem Budget Gesundes für ihre Kinder und sich zu kochen.

Mehr Fotos hier

2010

Der 10. Glückskalender war ein besonderer Erfolg! Das Foto zeigt die Spendenübergabe an den Verein DER ANLEGER - Soziales Lernen e.V.

Foto: Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Spargelschälen 2010

Foto: Ralf Bittner, Neue Westfälische

Fast 100 kg Spargel und reichlich Erdbeeren, gesponsert vom Hof Cornelius v. Laer, konnten bei der 11. traditionellen Spargelschälaktion verkauft werden. Mit dem Erlös unterstützt der Club auch weiter das Projekt "Klasse 2000" zur Suchtprävention durch Gesundheitsförderer an Herforder Grundschulen. In diesem Programm geht es neben gesunder Ernährung auch um die Entwicklung eines positiven Körperbewusstseins, Stärkung des Selbstwertgefühls und einen kritischen Umgang mit Genussmitteln und Alltagsdrogen.

2009

5.000 Euro für den neuen Mittagstisch

Foto: NW,Ralf Bittner, www.f2-fotografie.de

Bereits die Gründung des Herforder Mittagstisches vor 12 Jahren haben wir mit einer Spende unterstützt. Jetzt geht ein Teil aus dem Verkauf des 2009er Kalenders erneut an diese Einrichtung. Der Herforder Mittagstisch zieht um in die Hermannstraße um größere Räume und damit auch mehr Essen anbieten zu können. Fast noch wichtiger als die Vergrößerung des Platzangebotes ist die Möglichkeit, am neuen Standort einen Extraraum für Alleinerziehende und deren Kinder anbieten zu können. Für die Einrichtung diese Raumes wird unsere Spende verwendet. (mehr Infos unter www.herforder-mittagstisch.de)

Spargelwettschälen 2007

Spargel Verkauf

150 Kilogramm Spargel und 60 Kilogramm Erdbeeren wurden beim traditionellen Spargelschälen verkauft. Mit dem Erlös dieser Aktion unterstützen wir das Schulprojekt "Klasse 2000", ein Projekt zur Suchtprävention durch Gesundheitsförderung an Grundschulen. Ziel der Klasse 2000 ist die Stärkung der Faktoren bei Kindern, die eine positive Einstellung zur Gesundheit fördern und einem gesundheitsschädigenden Verhalten, z.B. Rauchen, vorbeugen. das ist zugleich die wirksamste Vorbeugung gegen Sucht. Im Besonderen wird in diesem Jahr die Grundschule Sundern unterstützt.

Lions-Damen spenden 2000 Euro für den "Fidibus"

Es ist nicht nur ein beliebtes Gewinnspiel in der Vorweihnachtszeit. Die Adventskalender-Aktion des Lions Clubs Herford Radewiga unterstützt auch jedes Jahr karitative Einrichtungen. Die komplette Auflage (2300 Stuck) war im vergangenen Jahr schnell vergriffen. Schließlich gab es 180 Preise zu gewinnen. Die erste Spende aus dem Erlös uberreichten die Lions-Damen Claudia Hoischen, Susanne Adam v. Haken und Bettina Diekmann (v.l.) jetzt an Ralf Hoffmann, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Herford-Stadt. Die 2000 Euro kommen dem DRK-Spielmobil "Fidibus" zugute. Es fährt unter anderem in den Sommermonaten regelmäßig Spielplätze in den Stadtteilen an und bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, verschiedenste Spiel- und Aktionsgeräte auszuprobieren. Im vergangenen Jahr hatte das DRK das Spielmobil angeschafft und damit bei 30 Spielplatzaktionen fast 1000 Teilnehmer erreicht. "Die Kinder haben nicht nur Spaß beim Spielen, sie schulen auch ihre Motorik und lernen, gemeinsam etwas zu machen", erklärt Hoffmann. Dank der Spende sei die Spielmobilaktion auch in diesem Jahr sichergestellt. Infos über den "Fidibus" - er kann auch angemietet werden - gibt es unter Tel. 567 84.
Text/Foto: Bexte, Westfalen Blatt Nr. 39 v. 15.02.2006

Glückskalender-Erlös 2006: 8500 Euro für Frauenhaus und "femina vita"

Foto: Gerald Dunkel, NW

Besuchen Sie uns gerne auch auf facebook